29/04/2022
Wordpress 5.9

WordPress 5.9 vorgestellt

WordPress 5.9-Version veröffentlicht am 25 Januar 2022.

Das vierte Standard-Wordpress-Design Twenty Twenty-Two ist in dieser Version enthalten. Twenty Twenty-Two ist das erste Standard-Blockdesign in der Geschichte von WordPress.

Das Erstellen einer Website mit Blockdesign reduziert den Bedarf an Codierung. Zusammen mit dem Block-Theme von WordPress 5.9 bietet es eine Visualisierung in Farbe, Schriftarteinstellungen und Seitenvorlagen.

Page Builder-Plugins wie Elementor und WPbakery, die bei WordPress beliebt sind, werden häufig von Benutzern verwendet, die keine Programmierkenntnisse haben oder schnell eine Website erstellen möchten. Jetzt hat WordPress damit begonnen, das Page Builder-System standardmäßig mitzubringen.

Das Block-Theme-System kann auch als nächster Schritt in der Gutenberg-Editor-Oberfläche für WordPress betrachtet werden.

Navigationsleiste

Mit Version 5.9 wurde die Blocknavigationsleiste standardmäßig im Design Twenty Twenty-Two verfügbar gemacht. Die Blocknavigation reagiert je nach Bildschirmgröße.

Bessere Blocksteuerung mit WordPress 5.9

WordPress 5.9 bietet ein neues Typografie-Tool, eine flexible Layout-Steuerung, Abstands- und Rahmen-Tools helfen dabei, das gewünschte Bild zu erhalten.

WordPress 5.9 Blockmustertypen

  • Featured
  • Footers
  • Headers
  • Query
  • Pages
  • Buttons
  • Columns
  • Gallery
  • Text

Wordpress 5.9 Block Patterns

Revamped List View

Die Listenansicht ermöglicht die Drag-and-Drop-Erstellung von Inhalten. Complex vereinfacht die Dokumentenverwaltung.

Gallery Block

Auf jedes Bild im Galerieblock kann ein separater Stil angewendet werden.

WordPress 5.9 für Entwickler

Mehrere Stylesheets pro Block

Das Aufbewahren verwendeter und nicht verwendeter CSS-Dateien auf einer Website in einer einzigen Stildatei erhöht die Auslastung der Seite und kann sich negativ auf die Seitenleistung auswirken.

Mit dem Block-Theme, das in der neuen Version von WordPress enthalten ist, ist es möglich, für jeden Block eine separate Style-Datei hinzuzufügen.

Mit dieser Änderung werden nur die Stildateien der Blöcke auf der Seite auf die Seite geladen.

Dadurch, dass für jeden Block eine eigene Style-Datei geladen und der benötigte Style aufgerufen wird, wird eine unnötige Belastung der Seite vermieden. Eine optimiertere Struktur wirkt sich auch positiv auf die Seitenleistung aus.

Die Nutzung von Blockscript ist in WordPress noch nicht enthalten, gehört aber zu den Zukunftsplänen.